Rundwanderweg um Sellinghausen (S8)

Hiking Trail

Sie wandern von Sellinghausen nach Altenilpe. Von dort aus über Hengsiepen und Nierentrop zurück zu Ihrem Startpunkt der Tour in Sellinghausen.

Tipp des Autors

Zum Einkehren empfiehlt sich das Hotel Stockhausen in Sellinghausen.

Wenn Sie sich aus Ihrem Rucksack verpflegen möchten, finden Sie während Ihrer Wanderung 2 Schutzhütten und viele Bänke, mit schöner Aussicht, die zu einer Raste einladen.


Beschreibung

Die Wanderung führt rund um das Ilpetal, entlang der Dörfer Sellinghausen, Altenilpe, Hengssiepen und Nierentrop und gibt immer wieder den Blick auf dies Dörfer und das Hawerland frei.


Karte



Folgen Sie stets dem Wanderzeichen S8.

Die Wanderung startet an der Wandertafel, an der St. Blasius Kapelle, in der Ortsmitte von Sellinghausen. Folgen Sie dem Wanderzeichen S8 in Richtung Altenilpe. Es führt Sie entlang des Hotel Stockhausen (Einkehrmöglichkeit) und dem Golfplatz Sellinghausen in den Ort Altenilpe. In Altenilpe überqueren Sie die Kreisstraße K20 und den Bach Ilpe, lassen die Kirche St. Luzia rechts liegen und biegen vor dem Ferienhof links ab. Nun führt Sie der S8 vorbei an der Spielscheune des Ferienhofs stetig zwischen Wiesen, später durch ein Waldstück, bergan. Oben angekommen treffen Sie auf das Wanderzeichen des Sauerland Höhenflugs (weißes H auf gelbem Grund). Mit ihm und dem S8 gehen Sie links leicht bergab, vorbei am Haus in Hengssiepen, bis Sie eine große Kreuzung mit Schutzhütte erreichen.

Hier wenden Sie sich mit dem S8 scharf Links in Richtung Nierentrop. An einer Wiese gehen Sie weiter geradeaus, bis Sie einen asphaltierten Weg erreichen, der Sie links, bergab nach Nierentrop bringt. An der K20 wenden Sie sich rechts, gehen vorbei an den Häusern Nierentrops und dem alten Backhaus und steigen mit der Kreisstraße in Richtung Dorlar bergan.
 
Auf der Bergkuppe (auf der rechten Seite befindet sich die „Kapelle auf dem Bruch“ mit Sitzgelegenheiten) überqueren Sie die Straße und gehen links, mit dem geteerten Weg in Richtung Sellinghausen. Bleiben Sie auf diesem Weg, bis Sie die Schutzhütte an der Station 5 "Tierweitsprung" des „Walderlebnispfades Dorlar“ erreichen. An dieser Kreuzung führt der Weg links bergab zurück zu Ihrem Ausgangspunkt in Sellinghausen.

Wie empfehlen festes Schuhwerk, sowie ausreichend Verpflegung und Getränke mitzubringen.

Vorsicht, ab Nierentrop führt der Weg ein Stück entlang der Landstraße.

Im Hochsauerlandkreis ist ein Rettungspunktsystem installiert. Rettungspunkte finden Sie unter anderem auf den Informationstafeln der Knotenpunkte und Wanderbeschilderung.

Auf der B511 in Mailar Richtung Sellinghausen abbiegen.

Parkmöglichkeiten befinden sich am Skilift Sellinghausen in der Nähe des Wanderportals.

In Sellinghausen verkehrt der Bürgerbus der Stadt Schmallenberg.

Mit der Schmallenberger Sauerland Card fahren Sie in der Region kostenlos mit Bus und Bahn

Wanderkarte Schmallenberger Sauerland

Wanderkarte Schmallenberger-Sauerland 1 : 25.000; Wanderkarte Bad Fredeburg 1 : 20.000


Kondition
Erlebnis
Landschaft
Schwierigkeit mittel
Länge 9 km
Aufstieg 224 m
Abstieg 224 m
Dauer 2.5 h
Niedrigster Punkt 368 m
Höchster Punkt 543 m

Eigenschaften:

  • Suitable for prams
  • Round tour

Startpunkt der Tour:

Wandertafel an der Kapelle in der Ortsmitte von Sellinghausen

Zielpunkt der Tour:

Wandertafel an der Kapelle in der Ortsmitte von Sellinghausen

Weitere Infos

Hinweis für Familien mit Kinderwagen:

Die Tour ist kinderwagenfreundlich, da sie in großen Abschnitten über asphaltierte Wege und gut ausgebaute Waldwege führt. Bitte beachten Sie das Höhenprofil. Hinter Altenilpe und Nierentrop gefindet sich jeweils einen längerer, teils steiler Anstieg.

 

Nähere Informationen zum Golfplatz in Sellinghausen finden Sie hier.

Downloads: